Home

Rund ums Haus aus einer Hand

www.rundumshausauseinerhand.de

www.handwerkerserviceandernach.de

rundumshausauseinerhand@gmail.com

01520-8768428 Udo Böttner

 

Ein Vertrag mit Uns,kommt nur und ausdrücklich zustande.

Wenn beide Seiten dieses Schriftlich in einer Mail,bestätigt haben.

 

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Altbausanierung richtig angehen

 

Für wen es an der Zeit ist, sein altes Haus zu sanieren, der sieht sich oft mit Problemen der Finanzierung konfrontiert. Nicht immer lassen sich die Kosten exakt vorhersagen und oft muss wegen erst spät entdeckter Mängel ganz neu kalkuliert werden. Staatliche Fördermaßnahmen können da Abhilfe schaffen.

 

Keine Kleinigkeit

 

Bei einer Altbausanierung wird der Zustand eines in die Jahre gekommenen Gebäudes auf Herz und Nieren geprüft. Oft bleibt es dann nicht bei kleinen Korrekturen im Mauerwerk oder dem bloßen Austauschen der Sanitäreinrichtung. In der Regel geht es Herzstücken wie dem Fundament, dem Dach, der Fenster, den Böden sowie der elektrischen Leitungen an den Kragen, um das Haus auf Jahrzehnte hin in einen Topzustand zu bringen, es wohnhaft, resistent und sicher zu machen.

 

UB.Handwerk

Rund ums Haus aus einer Hand

Udo Böttner

Büro. 02632-958102

Mobil. 01520-8768428

RAUMGESTALTUNGEN nach ihren Farbwünschen...

 

Udo Böttner

Büro.02632-958102

Mobil.01520-8768428

Folgende Leistungen im Bereich der Raumgestaltungen können Sie bei uns erfragen:

 

Tapezieren

Streichen

Verputzen

Raumgestaltung

Grundieren

Laminat verlegen

Möbelmontage

Trennwände ziehen

rundumshausauseinerhand@gmail.com

eigenen vier Wände sind der Schlüssel zur Seele wer weiß das am besten als Sie. Das Problem zeichnet sich jedoch für den Laien schnell ab, sodass Sie beim Renovieren auf viele Problematiken stossen, die Sie ohne einen Fachmann nur schwer beheben oder erkennen können. Am Ende der Renovierungsarbeiten innerhalb Ihrer eigenen vier Wände ( ob Büro etc.) oder auch außerhalb so zum Beispiel im Gartenhäuschen sind Sie nicht zufrieden, weil Ihnen einfach die Grund- und Fachkenntnisse fehlen. Dafür sind wir da und haben es uns zum Ziel gemacht, dass wir Sie auf Schritt und Tritt in eine bessere und schönere Umgebung begleiten.

 

Wie all unsere Kunden profitieren Sie von unserer Jahrzehnten langen Erfahrung im Bereich der Renovierungsarbeiten. Von der Pike auf sind wir Ihr pünktlicher und zuverlässiger Ansprechpartner. Wir helfen Ihnen beim Renovieren und sei es nur beim Tapezieren. Doch natürlich dürfen Sie unseren Rat und unsere Arbeit auch beim Verputzen, Laminat verlegen, streichen, malen, lackieren etc. erfragen. Wir sind rundum die Uhr für Sie da. Denn nichts liegt und näher als unsere Kundenfreundlichkeit und die Hilfe, die wir Ihnen als Profis bieten, können und selbstverständlich auch wollen!

 

Sollten etwaige Leistungen hier nicht aufgeführt worden sein, dann scheuen Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser Leistungsspektrum ist weit und breit gefächert, sodass es durchaus vorkommen kann, dass wir nicht alles aufgeführt haben. Kontaktieren Sie uns unter der angegebenen Mail-Adresse oder Telefonnummer. Wir finden für alle Probleme, Wünsche und Fragen eine Lösung.

Malervlies, Vliestapete

Das Malervlies ist auch unter dem Begriff Vliestapete bekannt. Es wird aus Zellstoff wie Zellulose und Textilfasern hergestellt. Das Malervlies lässt sich sehr einfach verarbeiten und ist daher auch für einen nicht so geübten Heimwerker zum Tapezieren geeignet. Besonders beim Trockenbau wird das Malervlies gern verwendet, da nicht so geübte Heimwerker häufig Schwierigkeiten beim Spachteln und Schleifen der Fugen zwischen den Gipskartonplatten haben. Durch die strukturierte Oberfläche der Vliestapete lassen sich Unebenheiten im Untergrund leicht kaschieren, so dass Fehler beim Schleifen und Spachteln nicht weiter auffallen. Gegenüber einer herkömmlichen Tapete hat das Malervlies einige Vorteile. So ist die Vliestapete diffussionsoffen, extrem strapazierfähig und schwer entflammbar.

 

Neubau und Altbausanierung unterscheiden sich grundlegend in der Ausführung. Bei der Altbau- sanierung wird von einem gegebenen Bestand ausgegangen, den es zu erhalten gilt. D.h. es gibt oft beschränkte Möglichkeiten der Sanierung bei der Wohnraumaufteilung und der Wärme- bzw. Schalldämmung. Gerade bei Gebäuden, die unter Denkmalschutz stehen müssen sehr oft Kompromisse gefunden werden.

 

Dämmtapete

Grundsätzlich gilt: Eine Aussendämmung ist einer Innendämmung vorzuziehen. Wenn eine Aussendämmung nicht möglich ist, so kann die Wärmedämmung des Gebäudes bzw. eines Gebäudebereiches mit einer Dämmtapete etwas verbessert werden. Allerdings können in den meisten Fällen mit einer Dämmtapete nicht die gesetzlich vorgeschriebenen Wärmedämmwerte erreicht werden. Dennoch lassen sich in bestimmten Gebäudebereichen die Wärmedämmwerte mit einer Dämmtapete mit relativ wenig Aufwand verbessern. Gerade in Altbauten finden sich problematische Gebäudebereich wie z.B. Heizkörpernischen, bei denen die Außenwände im Bereich der Heizkörper dünner sind, und dadurch ein relativ großer Wärmeverlust entsteht.

 

Derartige Heizkörpernischen lassen sich mit einer Dämmtapete dämmen. Allerdings sollte man sich in jedem Fall von einem Fachmann beraten lassen, da die Wärmedämmung mit einer Dämmtapete nicht ganz unproplematisch ist. Bei einer Innendämmung wird der Taupunkt ins Gebäudeinnere gezogen, so dass es bei unsachgemäßer Wärmedämmung zu Feuchteschäden kommen kann. Viele Dämmtapeten sind mit einer Dampfbremse versehen, die Feuchteschäden vermeiden sollen. Allerdings kann es bei unsachgemäßer Verarbeitung der Dämmtapete im Bereich der Fugen und Anschlüsse zu Schimmel - Bildung kommen. Bei einer Verwendung einer Dämmtapete muss man deshalb im Bereich der Fugen und Anschlüsse besonders sorgfältig arbeiten. In keinem Fall darf man versuchen mit einer Dämmtapete bestehende Feuchteschäden zu beseitigen, da diese Schäden durch die Verwendung einer Dämmtapete meist noch schlimmer werden. Das Anbringen der Dämmtapete ist relativ einfach. Man benötigt zum Verkleben Styroporkleber, der mit einem Ziehspachtel aufgetragen wird. Zuschneiden lässt sich die Dämmtapete mit einem einfachen Teppichmesser.

 

Eine Dämmtapete anbringen

 

Zuerst ist die richtige Auswahl des Materials und der Werkzeuge wichtig. Es ist sehr sinnvoll eine Dämmtapete mit Dampfsperre zu verwenden, da diese Feuchteschäden und Schimmel entgegen wirkt. Im Fachhandel werden papierbeschichtete und Alu beschichtete Dämmtapeten angeboten. Man sagt, dass Alu-Dämmtapeten eine bessere Dämmwirkung besitzen, als herkömmliche, da diese die Wärme reflektieren. Die Tapete wird mittels Styroporkleber an der Wand angebracht.

 

Zum Anbringen der Tapete benötigt man noch geeignetes Werkzeug. Zum Schneiden der Tapete kann man ein herkömmliches Teppichmesser verwenden. Eine Holzlatte sollte man zum Andrücken der Dämmtapete in den Ecken verwenden. Ein Spachtel wird zum Auftragen des Styroporklebers benötigt.

 

Die Wand wird von Staub und eventuell vorhandenen alten Tapetenresten befreit. Dann wird die Dämmtapete mit dem Teppichmesser exakt zugeschnitten.

 

Als Nächstes kann man den Styroporkleber mit dem Spachtel auftragen und die Tapete an der Wand fest drücken. Zwischen den Dämmtapetenbahnen dürfen sich keine offenen Fugen befinden, da die an der Tapete angebrachte Dampfsperre ansonsten wirkungslos ist.

 

Auch die Anschlüsse des Heizkörpers müssen sehr sorgfältig ausgearbeitet werden, damit keine offenen Stellen entstehen, durch die Feuchtigkeit eindringen kann.

 

Für den Fall, dass eine Alu kaschierte Dämmtapete mit einer anderen herkömmlichen Tapete überklebt werden soll, muss die Aluschicht zuvor mit einem speziellen Haftgrund grundiert werden. Eine mit Papier beschichtete Dämmtapete kann problemlos mit einer herkömmlichen Tapete überklebt werden.

 

Dämmtapete Preise

 

Die Preise für eine 0,5 m breite und 10 m lange Dämmtapete sind recht unterschiedlich. Daher ist ein Preisvergleich vor dem Kaufen sehr zu empfehlen. Die Preise liegen zwischen 9-25 Euro für eine 10 m x0,5 m Bahn. In der Regel sind die Preise für Alu kaschierte Dämmtapeten ca. 20-30% höher als für Papier kaschierte. Unkaschierte Dämmtapeten sind am günstigsten. Diese werden im Fachhandel schon zu Preisen ab ca. 6 Euro für eine 10x0,5 m Bahn angeboten.

 

Alle Angaben ohne Gewähr!

 

Derartige Heizkörpernischen lassen sich mit einer Dämmtapete dämmen. Man sollte sich in jedem Fall von einem Fachmann beraten lassen, da die Wärmedämmung mit einer Dämmtapete nicht ganz unproplematisch ist,und nicht jeden liegt. Bei einer Innendämmung wird der Taupunkt ins Gebäudeinnere gezogen, so dass es bei unsachgemäßer Wärmedämmung zu Feuchteschäden kommen kann. Viele Dämmtapeten sind mit einer Dampfbremse versehen, die Feuchteschäden vermeiden müßten. Allerdings kann es bei unsachgemäßer Verarbeitung der Dämmtapete im Bereich der Fugen und Anschlüsse zu Schimmel / Bildung kommen. Bei einer Verwendung einer Dämmtapete muss man deshalb im Bereich der Fugen und Anschlüsse besonders genau arbeiten. In keinem Fall darf man versuchen mit einer Dämmtapete bestehende Feuchteschäden zu beseitigen, da diese Schäden durch die Verwendung einer Dämmtapete meist noch schlimmer werden. Das Anbringen der Dämmtapete ist relativ einfach. Man benötigt zum Verkleben Styroporkleber, der mit einem Ziehspachtel aufgetragen wird. Zuschneiden lässt sich die Dämmtapete mit einem einfachen Teppichmesser.

 

Eine Dämmtapete anbringen

 

Zuerst ist die richtige Auswahl des Materials und der Werkzeuge wichtig. Es ist sehr sinnvoll eine Dämmtapete mit Dampfsperre zu verwenden, da diese Feuchteschäden und Schimmel entgegen wirkt. Im Fachhandel werden papierbeschichtete und Alu beschichtete Dämmtapeten angeboten. Man sagt, dass Alu-Dämmtapeten eine bessere Dämmwirkung besitzen, als herkömmliche, da diese die Wärme reflektieren. Die Tapete wird mittels Styroporkleber an der Wand angebracht.

 

Zum Anbringen der Tapete benötigt man noch geeignetes Werkzeug. Zum Schneiden der Tapete kann man ein herkömmliches Teppichmesser verwenden. Eine Holzlatte sollte man zum Andrücken der Dämmtapete in den Ecken verwenden. Ein Spachtel wird zum Auftragen des Styroporklebers benötigt.

 

Die Wand wird von Staub und eventuell vorhandenen alten Tapetenresten befreit. Dann wird die Dämmtapete mit dem Teppichmesser exakt zugeschnitten.

 

Als Nächstes kann man den Styroporkleber mit dem Spachtel auftragen und die Tapete an der Wand fest drücken. Zwischen den Dämmtapetenbahnen dürfen sich keine offenen Fugen befinden, da die an der Tapete angebrachte Dampfsperre ansonsten wirkungslos ist...

 

Auch die Anschlüsse des Heizkörpers müssen sehr sorgfältig ausgearbeitet werden, damit keine offenen Stellen entstehen, durch die Feuchtigkeit eindringen kann,das müßen Sie beachten.

 

Für den Fall, dass eine Alu kaschierte Dämmtapete mit einer anderen herkömmlichen Tapete überklebt werden soll, muss die Aluschicht zuvor mit einem speziellen Haftgrund grundiert werden. Eine mit Papier beschichtete Dämmtapete kann problemlos mit einer herkömmlichen Tapete überklebt werden.

 

Dämmtapete Preise

 

Die Preise für eine0.4- 0,5 m breite und 10 m lange Dämmtapete sind recht unterschiedlich. Daher ist ein Preisvergleich vor dem Kaufen sehr zu empfehlen. Die Preise liegen zwischen 8-26 Euro für eine 10 m x0,5 m Bahn. In der Regel sind die Preise für Alu kaschierte Dämmtapeten ca. 20-30% höher als für Papier kaschierte. Unkaschierte Dämmtapeten sind am günstigsten. Diese werden im Fachhandel schon zu Preisen ab ca. 5-6 Euro für eine 10x0,5 m Bahn angeboten.

 

Alle Angaben ohne Gewähr!